Hosenprojekt : Schlaghose aus Cord

Eine Hose für den Mann, Schnittmuster Burdastyle 7050

Quelle Burdastyle
.Quelle Burdastyle

Da Schnitte für den Mann nur schwierig zu bekommen sind und es nur eine unbefriedigende Auswahl gibt, habe ich kurzerhand das Schnittmuster für Frauen Burdastyle 7050  etwas abgewandelt:

Änderungen für Körpergröße 185cm:

    •  Schlaufen länger gemacht statt 6,5 cm  10 cm (icl. Zugabe)
    • Bund Gr. 40 (85,5cm),
    • Knie Gr. 44 (42,5 cm)
    • Länge  im Schritt +4cm
  • Gesamtlänge Hosenbein +4cm (in Abschnitten von 2x 2cm aufgeteilt)

Achja, das ist bereits das zweite Mal, dass ich diese Hose nähe. Mein erster Versuch war mit einem Billig-Cord vom Stoffmarkt Holland, der bereits ohne Waschen seinen Flor nach kurzer Zeit verloren hat:


so sieht schlechte Stoffqualität nach 2 mal Tragen ohne Waschen aus!

Vorsicht! für diesen Schnitt ist ein Stoff ohne Richtung vorgesehen, bei der Aufteilung der Schnittmusterbögen auf dem Stoff, musste die  Strichrichtung beachtet werden.

Da die Hose 2cm unter der Taille sitzt fällt der Bund etwas zu großzügig aus, Frauen haben ja in den meisten Fällen eine breitere Hüfte…

Auf den beiden unteren Bildern könnt ihr sehen, welche Schwierigkeiten ich hatte die Position des Tascheneingriffs zu bestimmen:

folge ich nämlich der Anstoßlinie des Tascheneingriffs, so stimmt der Verlauf der  Größenlinien der Seitennaht nicht überein.

Schiebe ich den Tascheneingriff passend zur Seitennaht, stimmt die Anstoßlinie nicht und der Bund wird auch zu weit! Fehler im Schnittmuster??

meine Lösung: einfach den Versprung in der Seitennaht vermittelt.

Das Einnähen des Reißverschlusses mit einer RV-Blende:

4 thoughts on “Hosenprojekt : Schlaghose aus Cord

  1. WOW! respekt!! nciht nur das die hose super geworden iost, und suuuuuper schän genäht ist,obwohl cord alles andere als einfach zu nähen ist. du bist auch super mutig! ich hätte mich nicht getraut, von frauen auf männer umzumodeln,allein shcon wegen anatomischen diffenrenzen;-) damit meine ich nciht die hüftbögen:-)
    noch mal WOW! bin restlos begeistert!

  2. Oh wie saucool! Ich liebe ja Cord und vor allem Cordschlaghosen. Wirklich supergut geworden. Tolle arbeit! Das ist so ein Projekt, dass ich schon siet ich nähen kann machen will, mich aber nicht traue 😀 Liebste Grüße

  3. Hallo Nephtyis, dankeeschön!
    Das Schwierige bei Hosen finde ich den richtigen Schnitt für den Hintern zu finden! Sandra hat auf ihrem Blog Zufall, wenn klappt ihren Weg anschaulich dargestellt. Hilfreich ist es vielleicht einen Stoff mit Stretch- Anteil zu benutzen
    Der Cordstoff war eigentlich sehr schön zu verarbeiten, ganz im Gegensatz zu vielen Kunstfasern ließ er sich gut bügeln! Wichtig ist immer schön die linke Seite bügeln!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 3 =