Mantel: Zusammensetzen der Schnittteile und Futter

Alle Teile des Außenstoffes sind mit Vlieseline verstärkt. Damit sich nichts verzieht  erst Vlieseline aufbügeln und dann den Stoff zuschneiden!

Schulterfische für den besseren Sitz

Detail Schlitz an der hinteren Mitte, Briefecken für die Ecken sind eleganter! Beim nächsten Mal.

Heften der Saumkante am Außenstoff, ich lasse eine 2cm Streifen frei um das Futter mit der Maschine annähen zu können. Im Übrigen habe ich bisher in keiner Anleitung verstanden wie das Futter  mit der NäMa ohne lästige Handarbeit am Saum angenäht wird. Argg

Danke Waltraud und Mambo für die Hilfe!

Damit die Nähte nicht zu dick auftragen, wird die Wattierung des gesteppten Futters an den Nahtzugaben (NZG) weggeschnitten.

Fertiger Futtermantel mit den Belegen. Wichtig!! Aufhänger und Bewegungsfalte im Rücken nicht vergessen! Unteren Saum lasse ich erst einmal offen, dann das Futter an den Ärmelsäumen festnähen.

 

Die Wattierung des Futters reagiert extrem empfindlich auf heißen Bügeldampf!, gut zu sehen sind die geschmolzenen Stellen. Auch nervig: das Futter franst aus,vielleicht doch besser versäubern?

Prinzipskizze Futter Saum am Beleg

das  gesteppte Futter auf den letzten 4cm der unteren Kante des Belegs nicht mit dem Futter zusammensteppen, hier eine Falte/Futter  für die Futtersaumkante legen.

 

Futtermantel und Außenmantel werden rechts auf rechts zusammengeheftet und gesteckt

 

Außen- und Innenmantel von der linken unteren Saumkante, über den Kragen( Tricky: an den Kragenecken nur bis zum markierten Innen-Eckpunkt steppen) zur rechten unteren Saumkante Kanten steppen. NZG zurückschneiden und an den Ecken schräg schneiden. Wenden und an der äußeren Kante schmalkantig steppen

 

Futterärmel  am Mensch auf die richtige Position festgesteckt, Ärmel nach unten durch den noch offenen unteren Saum herausgezogen und Futter re/re mit Ärmelsaumkante zusammengenäht

Möglichkeit 1 Gehschlitz mit nach unten offenem Futter. Untertritt mit 1,5 cm NZG, Obertritt ca. 5,5 cm
Möglichkeit 2 Gehschlitz Untertritt=4,0+5,5 cm//Obertritt 5,5cm

nachdem das Futter an den Ärmeln festgenäht ist wende ich das Futter durch den Gehschlitz . Am Gehschlitz Futter von Hand festgenäht.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

43 + = 49