Kategorien
Allgemein Massschneidern nähen Nassklebeband Schneiderpuppe Schneiderpuppe selber machen

eine Schneiderpuppe selber herstellen ein Vergleich

ich habe schon lange mit einer dem Körper angepassten Schneiderpuppe geliebäugelt.
Die Ergebnisse könnt ihr hier sehen, die Anleitungen dazu habe ich nur verlinkt, denn es gibt bereits viele:

wie  ihr auf den Bildern seht ist das silbrige Klebeband weniger formstabil und stellte mich nicht zufrieden.
Die 2. Variante mit Nassklebeband ist super und viel genauer als eine einstellbare Schneiderpuppe (hier z.B unterschiedliche Schulterhöhen).
den Rückenschlitz habe ich vernäht, was allerdings sehr mühsam war, da die Puppe bereits völlig ausgetrocknet ist.

Anleitung Schneiderpuppe mit Klebeband  (weniger gut)

Am Einfachsten erschien mir zuerst die Methode mit altem T-Shirt und Klebeband :

Vorteile:
– sehe ich keine

Nachteile

ist nicht formstabil, muss ausgestopft werden
-behält beim Ausstopfen nicht seine Form

-Kleberollen sind relativ teuer 4-5 Rollen braucht man schon

-es kräftezehrend das Klebeband von der Rolle abzuziehen und abzureissen

-verklebt die Schere

-sieht meiner Meinung nach hässlich aus und stinkt!

-Stecknadelspitzen haften Klebereste

viel besser finde ich dagegen die folgende Methode:

Anleitung Schneiderpuppe mit Nassklebeband (bessere Variante)

wichtig ist ein warmer Raum, ein selbstgebastelter Klebebandabroller mit Schneidekante z.B altes Cuttermesser),

ein Schwamm mit Schüssel zum Befeuchten

einen Heizlüfter (zum Wärmen und Trocknen)

ca. 200m Nassklebeband zwischen 40mm und 60mm breit (schmaleres Band ist besser geeignet an engen Kurven, breites Band geht schneller

Vorteile:
+ist nach der Austrocknung sehr formstabil (wie Pappmache)

+perfekte Abformung

+sieht meiner Meinung schöner aus

+Stecknadeln, die reingesteckt werden kleben nicht fest

+kostengünstiger als Kleberolle

Nachteile:

-dauert etwas länger, 2,5 Stunden sollte man einplanen

-Klebeband ist nicht überall erhältlich, Bestellung ist aber kein Problem

-an etwas zu dicken Stellen der Büste gehen die Stecknadeln nicht so leicht rein

2 Antworten auf „eine Schneiderpuppe selber herstellen ein Vergleich“

Ich habe auch mal eine Schneiderpuppe aus dem Silberband gemacht. Und ich kann genau das Gleiche darüber sagen, wie Du auch. Das Ding war mir nur im Weg, ich habe es kein eines Mal genutzt und nach ein paar Wochen wieder weggeworfen. Danach war mein Bedarf an selbstgebauten Körpern gedeckt. Ich weiß, dass meine "Puppe", die ich inzwischen haben, auch nicht meine Körperformen hat, aber sie ist mir trotzdem schon eine große Hilfe. Liebe Grüße, Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.