Kategorien
ärmelauschlag armkugel beleg bügelamboss burdastyle 125 cabanjacke gegenknopf kragen leistentasche männerjacke paspelknopflöcher pattentasche taschenbeutel unterkragen wollstoff

Cabanjacke

Idee :

Schnitt Burdastyle Mod 125 aus 10/2014

Schnittmusterbuch für Herrenjacken von Ryuichiro Shimazaki ISBN978-4-579-11220-3

quelle: burdastyle 10/2014

Ryuichiro Shimazaki ISBN978-4-579-11220-3
Buchausschnitt

Material: 80% Wolle, 20% Kaschmir dunkelblau

Kosten: 2,60lfm. x 1,50 Breite (20€/lfm.) = 52€

Leider gibt es kaum Schnittmuster für Männerjacken auf dem Markt. Grundlage war der Schnitt aus der Burdastyle der ja eigentlich für Damen ist. Das japanische Schnittmusterbuch scheint auch sehr gut zu sein, leider kann ich kein Japanisch! Teile konnte ich übersetzen mittels Google-Übersetzer (Foto machen und die Texterkennung aktivieren) .

Peter hat in seinem Blog Male Pattern Boldness eine Jacke nach der japanischen Vorlage genäht, aber ich glaube dass er auch wesentlich mehr Näherfahrung hat als ich! Der Burdaschnitt ist taillierter was mir besser gefällt.

So habe ich mich entschlossen den Burdastyle Schnitt als Vorlage zu nehmen und nach eigenen Bedürfnissen abzuwandeln:

    • Größe 44 auf 46 im Schulterbereich aufgebohrt sonst 44,
    • Abnäher am Vorderteil wegrationalisiert,
    • Ausschnitt verkleinert und Kragen schmaler,
    • Jacke insgesamt 6 cm kürzer gemacht,
    • statt 4 Knöpfe 6 Knöpfe,Unterkragen aus Samt,
    • Paspelknopflöcher nach einer sehr guten Anleitung von Sewing Galaxy genäht!
    • Ärmel 7cm verlängert,
  • Ärmelaufschlag nach Burda Nähen leichtgemacht genäht (Variante 3 die untere Ärmelnaht ist ohne, der Aufschlag mit Saumzugabe geschnitten, )



Detail Ärmelauschlag aus Samt mit hinterer Schlitz, Futter

Probleme die aufgetaucht sind:

    • zuerst habe ich den Ärmelaufschlag komplett aus Samt genäht, dabei wurde das Armloch zu eng durch die Nahtzugaben an den Kanten und Säumen. Lösung: innere Seite des Aufschlags aus Futterstoff mit Einlage G785, Damit die Ärmel durch die zusätzlichen Nähte nicht zu eng werden habe ich an den Ärmelenden ca. 1cm Saum ausgelassen
    • den Aufschlag werde ich beim nächsten Mal minimal weiter machen, da sonst der Ärmel gestaucht wird (ist auch auf den Bildern zu sehen)
    • ich glaube ich habe die Schulternaht des rechten Ärmels zu stark eingehalten, dadurch wölbt sich die Schulter zu weit hoch. Überhaupt ist das Einsetzen des Ärmels immer eine sehr knifflige Angelegenheit, die beste „Methode“ habe ich bis jetzt nicht gefunden, irgend Etwas geht immer schief!!!Grrrr… Nach all dem Aufwand und dem Kampf mit 1000 Stecknadeln bin ich immer sehr froh, wenn die Kugel drin sitzt!!
    • gut daß ich durch Sandra von „Zufall wenns klappt“ vorgewarnt wurde und einen nicht zu dicken Stoff ausgewählt habe. Dort wo mehrere Lagen Stoff aufeinander treffen wird es nicht wurschtig.
    • Was sich in diesem Fall sehr bewährt hat: nach dem Bügeln mit Dampf ein Buchenholz auf die Bügelfalte zu drücken, das Holz entzieht dem Stoff das Wasser und die Falte bleibt besser in der Position, Auch der selbst gebaute Bügelamboss kommt gerade in den Ecken voll auf seine Kosten (gutes Werkzeug hat sich schon immer ausgezahlt)
    • Bügelamboss und Pressholz für längere Nähte presse ich auch mit der Fuß vom Amboss[/caption]
  • Die Knöpfe sollten ursprünglich durch den Beleg festgenäht und mit einem Gegenknopf gesichert werden, leider ist die jetzt nur noch bei den obersten Knöpfen möglich! Die Lage des Taschenbeutels durchkreuzt die Knopfbefestigungen! Also blieb mir nichts anderes übrig, als die Knöpfe in der obersten Stoffschicht zu verankern. Hoffentlich beult sich durch den Zug der Stoff nicht!

Fazit: selbst kleine Abweichungen vom Schnittmuster können große Auswirkung auf das Kleidungsstück haben. Hat Spaß gemacht und ich habe wieder einmal viel dazu gelernt! 🙂

8 Antworten auf „Cabanjacke“

Hey, diesen Post habe ich jetzt erst entdeckt. Herzlichen Glückwunsch, sieht super aus. Ich habe mir das Buch auch aus Japan kommen lassen und im Herbst für meinen Freund einen Duffle-Coat genäht. Bist du mit der Schulterbreite bzw. dem Rücken hingekommen? Mein Freund ist eher schmal, aber im Rücken habe ich kräftig Zentimeter hinzugefügt, damit es passt. Ich habe mich beim Schneidern an den schönen Bildern orientiert, habe allerdings bereits einige Mäntel genäht. Dein Modell würde meinem Freund sicher auch gefallen: ist für eine Somemrjacke gleich vorgemerkt. LG Naehkatze

Ganz tolle Jacke! Aus einen Damenschnitt eine Herrenjacke nähen… mutig und sehr gelungen! Ist der Bügelamboss wirklich selbstgemacht? Er sieht so professionell aus!LG Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.