Projekt Jeans kopieren 1 Materialbeschaffung

Denim (Baumwollgwebe in Köperbindung)12,50 oz, schwere Qualität

Denim 12,5 oz schön verpackt in braunen Packpapier

Am Anfang steht ein guter Jeansstoff, der war gar nicht so einfach zu bekommen. Zu Kaufen gibt es meist mit Stretchanteil (was ja für körperbetonte Schnitte durchaus seine Daseinsberechtigung hat) oder leichtere Qualitäten 9,5-11,5 oz
Ich wollte aber einen richtig schweren Jeansstoff wie er auch für die Levis 527 verwendet wird
Weiter geholfen haben mir die Suchbegriffe “Denim” oder “Baumwollköper”

Jeans kopieren und Schnittmuster erstellen

für das Schnittmuster habe ich eine Hälfte der Jeans komplett zerlegt (gut für einen Tatort am Sonntag geeignet) und die einzelnen Schnittmusterteile mit Transparentpapier abgepaust.
Auf dem Foto rechts unten seht ihr schön, wie steif der Stoff ist! In doppelter Stofflage lässt sich der Stoff mit einer starken Schere schneiden. (für den Rollschneider ist der Stoff zu dick!)

Schnittmuster und Anleitung 

Als Anleitung nehme ich Kwik Sew K3504, wobei ich die einzelnen Schnittteile nach Bedarf abwandle. Alle Markierungen werden nach Bedarf angepasst (z.B am Bund die Seitennähte)

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für Zierstiche an den Nähten.

Eine einfache Naht mit normalen Garn bringt optisch oft nicht das gewünschte Ergebnis und sieht langweilig aus.
Sollte jemand auf den Gedanken kommen ein dickes Garn mit einer Universalnadel (z.B.100er Stärke) zu verwenden, der wird frustriert aufgeben, da durch die erhöhte Reibung der Faden schnell reisst!

gerader Stretchstich der Nähmaschine

 

lässt die Naht breiter erscheinen, da mehrere Fäden nebeneinander liegen. Das optische Ergebnis ist zufriedenstellend
Nachteil: die Stichlänge lässt sich nicht verändern (zumindest bei meiner NäMa)
dadurch das die NäMa mehrfach wieder zurück näht  dauert das Nähen auch deutlich länger. Anfang und Ende einer Naht lassen sich schwerer einschätzen und das Kurvennähen ist schwieriger.

Auf die Unterfadenspule wird Garn extra stark aufgewickelt

 

links Garn von Gütermann extra stark, rechts normales Garn
 

 dadurch, dass der Unterfaden dicker ist muss die Oberfadenspannung deutlich erhöht werden, damit die Verschlingung beider Fäden in der Mitte des Stoffes liegt!

sieht sehr gut aus! und die Stichlänge kann variiert werden

Nachteil: Ich kann beim Nähen die Zierstichseite nicht kontrollieren, da sie unten liegt

Verwendung einer Topstitchnadel mit längerem Öhr

und Verwendung eines extra starken Oberfadens oder 2 dünnere Fäden

Topstitchnadel 90 oben, Universalnadel 90 unten

super Ergebnis!

 Jeansnadel contra Universalnadel

Es werden ja überall Jeansnadeln angeboten, also ich kann gegenüber der Universal-Nadel keinen entscheidenden Vorteil erkennen! Obwohl z.B. im Schritt 9 Lagen Stoff zusammenkommen gab es keine Probleme mit Nadelbruch etc.

Das Hauptproblem liegt im gleichmässigen Stofftransport,denn durch zu starkes Ziehen im falschen Moment wird die Nadel abgelenkt, trifft auf die Stichlatte und bricht!

One thought on “Projekt Jeans kopieren 1 Materialbeschaffung

  1. Vielen Dank für die genauen Infos zu Garn und Nadel! Jetzt habe ich geschallt welchen Zusatznutzen eine Topstiching Nadel hat. Werde ich mir auch zulegen, denn bei Jeansstoff sind Steppungen mit diesem extra-Garn wirklich ein toller Effelt. LG Kuestensocke

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 10 =